Top Beratung
Top Preise
Schneller Versand
Versandkosten ab € 2,95

Aquarium basteln mit Papptellern - Anleitung

Kinder lieben Tiere! Unsere Kinder lieben alle Arten von Tieren, doch gerade im Sommer sind sie total angetan von Fischen, welchen man im Urlaub oder bei einem fröhlichem Badetag am See begegnet. Der Sommer ist noch in vollem Gange und daher haben wir heute eine tolle Bastelidee, mit denen ihr euch die bunten Fische aus dem Urlaub direkt ins Wohnzimmer holt und euch auch im nahenden Herbst noch an die warme Jahreszeit erinnern könnt.

Folgende Materialen braucht ihr, um euch ein farbenfrohes Aqarium basteln zu können

  • pro Aquarium einen Pappteller (bei den meisten Partys bleiben erfahrungsgemäß 1-2 Teller übrig)
  • pro Aqarium ein dickeres Blatt Papier 
  • ein paar Blätter buntes Papier – hier könnt ihr Geschenkspapier, Bastelpapier etc... verwenden – hauptsache bunt
  • Acrylfarben 
  • Pinsel
  • Heißklebepistole
  • Kleber (wir empfehlen Bastelkleber)
  • Schere
  • Bleistift und ein dicker Stift
  • Krepppapier oder Seidenpapier
  • Materialen für den Aquariumboden – wie z.B. Sand, kleine Steine, Muscheln,...
  • Klebestreifen
  • Schnur


Materialien zum Aquarium basteln

Und so bastelt ihr Schritt für Schritt euer Aquarium 

  1. Zeichnet den Umkreis des Tellers auf dem dicken Blatt Papier mit Hilfe des Bleistiftes ab und schneidet diesen Kreis im Anschluss aus. Zur Info: Bei den großen Tellern mit 23cm Durchmesser werdet ihr keinen vollständigen Kreis hinbekommen, das fällt aber später nicht auf und stört nicht.

    Pappteller ausschneiden

  2. Auf der Unterseite des Tellers markiert ihr euch am besten mit dem Bleistift eine Hilfslinie zum Ausschneiden der Tellermitte. Das Ausschneiden funktionert am einfachsten mit einer kleinen Schere, wie z.B. einer Nagelschere. 

  3. Nun kommt der für Kinder lustigste Teil – der ausgeschnittene Kreis und der Rand des Tellers werden nun mit Acrylfarbe bemalt. Legt die Teile danach zum Trocknen zur Seite und bereitet während des Trocknens die ganzen Einzelteile für den Aquariuminhalt vor. 

    Pappteller anmalen

  4. Nehmt euch nun die bunten Blätter Papier und zeichnet euch mit dem Bleistift die verschiedenen Körperteile eines Fisches vor. Besonders bunt werden die Fische, wenn ihr viele verschieden färbige Papiere nehmt. Vielleicht findet ihr in eurem Bastelvorrat bedrucktes Bastelpapier, welches für einen besonders bunten Hingucker sorgt. Auch Geschenkpapier eignet sich hierführ hervorragend.


  5. Anschließend könnt ihr die Teile alle ausschneiden und mit Kleber zusammenkleben. Mit einem etwas dickeren schwarzen Stift könnt ihr dem Fisch noch Augen und Mund verpassen oder kleine Details dazu malen.

    Teile ausschneidenFische zusammen kleben

  6. Mit dem Krepp- oder Seidenpapier gestaltet ihr kinderleicht kleine Wasserpflanzen. Schneidet kleine Streifen ab und bringt sie etwas in Form – etwa durch Einrollen oder Auseinanderziehen.

  7. Sobald ihr alle Einzelteile fürs Aquarium zusammen habt, kommt der Kleber ins Spiel. Bringt eine etwas dickere Schicht (flüssigen) Kleber am unteren Ende der Aquariumrückwand an und streut eine ordentliche Portion Sand darüber. Durch leichtes Andrücken wird der Sand etwas fixiert. Zur Dekoration des Aquariumbodens eignen sich die verschiedensten Materialen, welche ihr bei einem kleinen Spaziergang in der Natur finden könnt. Auch die Fische werden nun mit Kleber an der Rückwand angebracht. Kleiner Tipp: Bevor ihr die Fische und Pflanzen festklebt, überprüft mit Hilfe des Rahmens, dass ihr die Objekte auch so im Aquarium platziert, dass sie nicht vom Rahmen verdeckt werden.

    Sand aufklebenFische aufkleben

  8. Sobald ihr die innenliegenden Teile fixiert habt, müsst ihr nur noch den Rahmen am Hintergrund anbringen. Verwendet dazu am besten eine Heißklebepistole, damit die Verbindung schön stabil ist. 

  9. Zu guter Letzt klebt ihr mit Hilfe eines Klebestreifens eine hübsche Schnur an der Rückseite des Aquariums fest. Mit dieser könnt ihr das Aquarium dann überall aufhängen.

    Schnur ankleben


Bei der Gestaltung des Aquariums sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt die Größe durch verschieden große Teller variieren und durch die Verwendung unterschiedlichster Materialen kann hier jeder sein ganz persönliches Einzelstück gestalten. Ganz gut lassen sich hierfür auch kleine Muscheln vom letzten Strandurlaub verwerten und hübsch in Szene setzen. Die benötigten Materialien für das bunte Aquarium finden sich in jedem Bastelvorrat und sind mit relativ wenig Zeitaufwand zusammengebastelt. Unsere 6-jährige Tochter war total begeistert und konnte ihrer Fantasie bei der Gestaltung der Fische und allem was dazu gehört freien Lauf lassen.

So sehen unsere fertigen Meisterwerke aus


Aquarium fertig gebastelt 1Aquarium fertig gebastelt 2

Wir wünschen euch viel Freude beim Nachbasteln!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Super toll

    Sehr schöne Idee. Wir werden das heute gleich mal ausprobieren :)